Ihr Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Kasse Warenkorb anzeigen

Jacob Rohner AG, 1930 | +41 71 727 86 86 | eshop@rohner-socks.com

Abstecher ins Abenteuer

Abstecher ins Abenteuer

WANDERPARADIES MADEIRA

 

Wenn das Wetter zu Hause am dunkelsten ist und die Tage immer kürzer, kälter und trüber werden ist die portugiesische Atlantikinsel Madeira ein wunderbares Reiseziel um dem beginnenden Winter für ein paar Tage zu entfliehen. Die „Insel des ewigen Frühlings“ liegt nur ca 4 Flugstunden von Zürich entfernt im Nordatlantik, ganze 900 km vom kontinentalen Portugal und nur 600 km von der marokkanischen Küste entfernt. Das subtropische Klima und atemberaubende Berglandschaften kombiniert mit Sonne, Strand und Meer machen Madeira vor allem zu einem beliebten Ziel für Wandertouren wenn im restlichen Europa der Winter Einzug hält.

Im gesamten Inselinneren finden Sie eine grandiose fast unberührte Bergwelt. Das Hochgebirge bietet ein geradezu alpines Wandererlebnis in einer menschenleeren, bizarren Gebirgslandschaft, die allerdings eher für fortgeschrittene, sportliche Wanderer mit guter Trittsicherheit geeignet ist.

Gemütlichere Wanderrouten führen stundenlang an den Levadas entlang, die mit fast 2150 km nicht nur das weltweit längste Bewässerungssystem sondern auch ein einzigartiges Wanderwegenetz darstellen. Sie verlaufen durch die verschiedensten Gebiete. Durch dschungelähnliche Lorbeer- oder Euklyptuswälder, Schluchten, Täler und ganze Berge durchquerende Tunnels. Eine Taschenlampe ist ein Muss für jedes Wandergepäck! Nach jeder Biegung erwarten den Wanderer neue Abenteuer, Wasserfälle und schwindelerregende Kletterpartien und man wird mit grandioser Natur und imposanten Aussichten belohnt.

 

1. Levada do Furoda (Forellen-Levada)

 

trekking paradise madeira levada adventure

Eine der bekanntesten und abwechslungsreichsten Levadas Madeiras ist die Levada do Furado.

Zum Start der Tour wandern Sie eine Stunde gemütlich durch immergrüne Lorbeerwälder. Die zweite Stunde führt über Stock und Stein und schmale Pfade, teilweise am Flussbett entlang was viel Konzentration erfordert. Die dritte Etappe geht dann durch Schluchten und kleine Tunnels und bietet schöne Aussichtspunkte nach Porto da Cruz und zum Penha de Águia (Adlerfelsen). Die letzte Etappe führt Sie abwärts zum Forsthaus Lamaceiros und dann hinunter zum Portela Pass, der Nord und Süd teilt und somit Madeiras Wetterscheide darstellt.

Distanz: 12 km
Wanderzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 500 m im Ab- und Aufstieg
Niveau: anspruchsvoll
Ausgangspunkt: Ribeiro Frio
Endpunkt: Portela

 

2. Levada der 25 Quellen

 

trekking paradise madeira levada adventure

Vom Parkplatz Rabaçal aus führt eine Strasse hinab zur Berghütte von Rabaçal. Nach 5 Minuten erreichen Sie die Levada do Risco, der Sie nach rechts für 100 Meter entgegen der Fliessrichtung folgen. Biegen Sie an der Gabelung links zur Levada das 25 Fontes ab. Ein breiter bequemer Weg führt nach rechts neben der Levada entlang. Steigen Sie die Felstreppe hinab und wenden sich dann nach rechts. Merken Sie sich diese Stelle für den Rückweg! Zu Beginn ist der Levadaweg recht breit, dann führt eine Treppe zu einer Brücke hinab,die eine enge Schlucht überquert. Danach wird der Weg schmal und der Hang fällt stellenweise steil ab. An vielen Stellen haben Sie wunderschöne Ausblicke auf das dicht bewaldete grüne Tal der Ribeira da Janela. Folgen Sie dem Wasserkanal bis zu einer zweiten Brücke, vor der die Hauptlevada rechts abzweigt. Ihr folgen Sie und gelangen nach wenigen Metern an ihren Ursprung, einen halbkreisförmigen , schattigen Kessel. In ihn ergiessen sich ein grösserer und zahlreiche kleinere Wasserfälle, die 25 Fontänen.

Distanz: 8,4 km
Wanderzeit: 3,5 Stunden
Höhenunterschied: 320 m im Ab- und Aufstieg
Niveau: mittel
Ausgangspunkt: Parkplatz Rabaçal
Endpunkt: Parkplatz Rabaçal

 

3. Die Königstour

 

trekking paradise madeira levada adventure

Einer der attraktivsten Wanderwege Madeiras mit großartigen Ausblicken führt durch die imposante Bergwelt Madeiras. Diese Kammwanderung vom Achada do Teixeira (1.580 m) über den Pico Ruivo (1.862 m) zum Encumeada-Pass (1007 m) führt Sie über die Wetterscheide Madeiras. Der Weg ist besonders reizvoll, da er mehrmals die Kammseite wechselt und Blicke auf die Nord- und auf die Südküste ermöglicht. Spätestens von der ersten Schutzhütte aus genießen Sie eine grandiose Aussicht auf den Pico Arieiro und zurück auf die Nordküste bis zur Halbinsel Sao Lourenco. Nach anfänglich steilem Anstieg wandern wir an mehreren Gipfeln vorbei bergauf und bergab und schließlich über eine Felstreppe abwärts zum Encumeada-Pass. Vom Picknick-Platz an der Gabelung zum Nonnental können Sie die phantastische Aussicht genießen.

Distanz:  18 km
Wanderzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: 500 m im Ab- und Aufstieg
Niveau: anspruchsvoll
Ausgangspunkt: Achada do Teixeira
Endpunkt: Encumeada-Pass

 

Unser Tipp für das Reisegepäck:
Für Wandertouren in wärmeren Klimazonen empfehlen wir Rohner Trek ’n’ Travel!



EUR