Ihr Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Kasse Warenkorb anzeigen

Jacob Rohner AG, 1930 | +41 71 727 86 86 | eshop@rohner-socks.com

Woher kommen Socken? - Eine kleine Geschichte

Woher kommen Socken? - Eine kleine Geschichte

Haben Sie sich schon mal gefragt, woher die Gewohnheit kommt, Socken zu tragen und wie sie früher hergestellt wurden? Wahrscheinlich die wenigsten unter uns. Wir ziehen sie einfach an, um warme Füsse zu bekommen, das ist alles. Um unsere treuen Unterstützer näher kennenzulernen, erzählen wir Ihnen in diesem Blog- Artikel über die Herkunft dieses funktionalen, aber „uncoolen“ Kleidungsstücks. Doch zunächst zum Begriff „Socke“: Er kommt vom lateinischen Wort „soccus“, das ein enganliegender geschnürter Schlüpfschuh war, der grundsätzlich zu Hause getragen wurde.

socks origin soccus latin

Socken, das erste industriell hergestellte Kleidungsstück, gab es schon sehr früh, jedoch nicht in derselben Form wie heute. Bereits in der Steinzeit haben die Neandertaler versucht, ihre Füsse zu wärmen mit Tierhaut, die sie um ihre Knöchel gebunden haben. Bei den Ägyptern waren gestrickte Schlüpfer „in“, die im 4. Jahrhundert in den ägyptischen Gräbern gefunden wurden. Bis ins Mittelalter galten Socken als Statussymbol, weshalb nur die Reichen Socken anziehen konnten. Zu dieser Zeit wusste auch niemand, wie man diese herstellte, denn das war ein Geheimnis, die nur vornehme Damen kannten. Im 7. Jahrhundert wurden gestrickte Socken langsam bekannt, bis ins 13. Jahrhundert jedoch nur in Italien, die anderen Europäer trugen nur Strümpfe aus Tuch. Noch im selben Jahrhundert wurden Hosen und Socken zusammengefügt (daher „Strumpfhose“) und im 16. Jahrhundert am Knie wieder getrennt.

Die Entstehungsgeschichte der gestrickten Socke begann eigentlich im Jahr 1589 als der Engländer William Lee den ersten Strumpfwirkstuhl herstellte. Da die Socken nun einfacher herzustellen waren, konnten sie sich auch schneller verbreiten. Immer mehr entstanden neue modische Socken, die nicht mehr mehrheitlich von Männern, sondern auch von Frauen getragen wurden. Der Sockentrend änderte sich ständig: zu Beginn dieser Mode waren die Socken bei Männern sichtbar, bei Frauen jedoch nicht, später hat sich das Ganze umgekehrt. In der französischen Revolution trugen die Männer lange Hosen, weshalb die Socken nicht mehr sichtbar waren. Ab dem 19. Jahrhundert gehörte der Trend der Modewelt der Damen. Heute wird dieser Trend jedoch nicht mehr nur von Frauen verfolgt, sondern auch von Männern. Klicken Sie hier (It’s socks o’clock), um mehr über die aktuelle Sockenmode zu erfahren.

origin socks william lee

1853 wurde die erste englische Strumpffabrik eröffnet, 1863 konstruierte der Amerikaner Lamb die erste Flachstrickmaschine. Im 19.Jahrhundert kamen die ersten Rundstrickmaschinen zum Einsatz, somit konnten verschiedene Materialien verwendet werden und die Socke wurde zur Massenware.

Auch das Schweizer Rheintal war zu dieser Zeit berühmt für seine Textilfabrikationen, weshalb Jacob Rohner im Jahr 1930 eine Sockenfabrik in Balgach gründete. Mit der Anschaffung von Rundstrickmaschinen, welche erst kürzlich erfunden wurden, gelang es ihm Strümpfe und Socken von höchster Qualität zu produzieren. Die dazu benötigten Garne wurden ebenfalls in der Schweiz versponnen. Schon bald standen „Rohner-Socken“ für höchste Qualität und Komfort.

rohner socks embroidery widnau history

 

Sie sehen, was für einen langen Weg die Socken hinter sich haben, nur um unsere Füsse zu schützen und zu wärmen. Wir hoffen, dass die als „öde“ angesehenen Socken in Zukunft mehr geschätzt und geliebt werden, so wie auch sie uns nie im Stich lassen. Wenn Sie, liebe Leser und Sockenträger, sich entschieden haben, eine achtsame Beziehung mit Socken aufzubauen, können Sie hier mit hochwertigen und stilvollen Rohner Socken den Anfang machen.

rohner socks colorful



EUR